Rotfeder

 

Rotfeder

Beschreibung

Rotfedern sind Schwarmfische, als Cyprinieden sind sie Silbern mit einem Stich ins goldene und haben deutlich rot gefärbte Flossen - daher der Name. Gewöhnlich ziehen Rotfedern in grossen Gruppen unterschiedlich grosser Fische am See umher. Gegenüber den Schwalen sind Rotfedern mehr auf die Wasseroberfläche ausgerichtet und daher weniger tief unterwegs. 

Schonzeit/Schonmass

Mindestmass: es besteht keine Beschränkung
Schonzeit: es besteht keine Beschränkung

Wie wird gefischt? 

Mit Patent:Mit der Hegene mit kleinen Nymphen im Mittelwasser ansonsten wie im Freiangelrecht, einzig die Haken dürfen einen Wiederhaken besitzen. Für Patentangler eignet sich die Rotfeder gut als toter Köderfisch auf Hecht. 

Im Freiangelrecht: Rotfedern wie Schwalen oder Läugel werden an der feinen Pose gefangen. Posenfischer stellen diese flach ein um Nahe der Oberfläche zu fischen. Als Köder kommen Maden, Würmer aber auch Teig oder Brot in betracht. 

Weitere Informationen

Wikipedia Fischerlexikon Fischbase

Login